Liebe

Ist ein Tauschgeschäft.Du gibst etwas und erwartest etwas.Du liebst und willst zurück geliebt werden.Und wenn du nichts nehr kriegst,gibst du irgendwann auch nichts mehr.Alles berechnend und manipulativ. Die meisten würden das abstreiten,weil sie sich so nicht sehen.Egoistisch.Wenn selbst Liebe berechnend ist,kannst du alles von deinen Mitmenschen holen. Wenn du weisst,wie das Spiel funktuniert ,fressen sie dir aus den Händen.Aber es bleibt dennoch ziemlich ernüchternd zu wissen,das Liebe auch nur ein egoistisches,manipulatives Kartenspiel ist. Ich leg die Karten beiseite.Ist nicht mein Spiel und die Regeln sind doof.

24.1.16 12:09, kommentieren

Werbung


Beziehungen sind

schwierig für mich.Irgendwann langweilt mich mein Partner.Ich bin ja insgesamt seit 9 Jahren nicht mehr solo gewesen.Mit 18 lernte ich meinen ex kennen mit dem ich insgesamt 6 Jahre zusammen war und dann ging ich nahtlos in die nächste Beziehung die nun fast 3 Jahre drauf hat.Und ich wiederhole mich. Wiederhole meine Fehler. Meinen ex hab ich damals betrogen,weil ich keine Lust mehr auf ihn hatte und mich aber auch nicht einfach so trennen konnte. Aber die Beziehung war am Ende nur noch schrecklich.Meinen jetzigen Freund werde ich nicht betrügen. Das hat er nicht verdient .Ich bin immerhin älter geworden und hab dazu gelernt.Aber irgendwie Spiel ich mit dem Gedanken Single zu sein und einfach nur belanglosen Spass zu haben,mit wem und wann ich will.Unkompliziert, einfach,bequem.Die Typen kannste danach einfach nach Hause schicken ^^Überhaupt hab ich mittlerweile ein großes Problem mit Sätzen wie "MEINE Freundin, MEINE Frau..."Was heisst das eigentlich? Bin ich Eigentum? Heißt das,dass ich nienands anderer Freundin gleichzeitig sein kann?Kann man Gefühle nur für eine Person aufsparen und dann ist man leer?Und wieso erwartet man Exklusivität? Ist sex weniger gut,wenn es nicht exklusiv ist? Ist er weniger wert? Komplizierte Beziehungskisten Beziehungsweise vielleicht auch nicht.

18.1.16 22:46, kommentieren